Duplex Dampfsäg Sontheim - Aktuell

A United Kingdom

 

Dienstag, 21. November

Eintritt: 6,00 €, erm. 5,00 €

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass + und Gastronomie: 18.30 Uhr

Ihre Liebe veränderte die Welt. Der Film basiert auf einer außergewöhnlichen, wahren Begebenheit.
Im Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama, König von Botswana, in die Londoner Büroangestellte Ruth Williams.

Die folgende Heirat der beiden wurde nicht nur von den Familien der Eheleute, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens und Südafrikas abgelehnt. Doch Seretse und Ruth trotzten ihren Verwandten, der Apartheid und dem Britischen Empire – ihre Liebe war stärker als jedes Hindernis, das sich ihnen in den Weg stellte.

„Eine mitreißende Liebesgeschichte und zugleich ein eindringliches Plädoyer für die Gerechtigkeit“ The Hollywood Reporter
Großbritannien 2016, ab 6 Jahren, 111 Minuten.
Regie: Amma Asante.
Darsteller: Rosamunde Pike, David Oyelowo, Jack Davenport, Tom Felton.

Kasperle

Aloa, die Kasperlebühne der Freien Spielstube Immenstadt spielt ihr neuestes Stück:

"Kasperle auf Wildschweinjagt"

Donnerstag, 23. November 2017 (beim Wochenmarkt)
16.00 Uhr und 17.00 Uhr

Eintritt 4,- €

Werner Specht & Westwind

Freitag, 24. November 2017

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Werner Specht gehört zu den wichtigsten und dienstältesten Liedermachern in Bayern. Der vielseitige Künstler und Poet singt von dem was bleibt: frisch, ehrlich und im Westallgäuer Dialekt.

Mit seiner neuen Gruppe Westwind bekommt die Musik von Werner Specht eine ganz neue Dimension, selbst vor dreißig Jahren veröffentlichte Lieder zeigen hier, dass sie nichts an Kraft verloren haben.

Westwind das sind Werner Specht mit Gitarre, Gesang und Harfe, Angela Riedl mit Gesang, Cello und Piano, Peter Zürn an Hackbrett, Akkordeon und Mandoline, Dieter Peinecke an Gitarre und Bass, Heiner Merk am Piano und am Bass und Andieh Merk mit den Percussions, Flöte und Saxophon.

Eintritt: 14,00 €, ermäßigt: 12,00 €

Innleiten-Geigenmusi

Samstag, 02. Dezember 2017

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Mit echter alpenländischer Volksmusik eröffnet die Innleiten-Geigenmusi die Adventszeit in der Dampfsäg. Konzertante Volksmusik und nachdenkliche Texte lassen die Besucher Abstand finden von der Hektik des Alltags und offen werden für die Geheimnisse der vor ihnen liegenden „staden Zeit“.

Die Innleiten-Geigenmusi wurde nicht zuletzt so dauerhaft erfolgreich wegen der seltenen und abwechslungsreichen Besetzung - bestehend aus zwei Violinen, Blockflöte, diatonischer Harmonika, Orgelportativ, Streichbaß und Tiroler Volksharfe, sondern auch weil sie auf Tanzböden ebenso zuhause ist, wie in Konzertsälen und bei kirchlichen Veranstaltungen.

Eintritt: 12,00 €, erm. 10,00 €

Dallas Buyers Club

 

Dienstag, 05. Dezember

Eintritt: 6,00 €, erm. 5,00 €

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass + und Gastronomie: 18.30 Uhr

Dallas, Mitte der 80er Jahre. Der konservative, homophobe Texaner Ron Woodroof (Matthew McConaughey) führt ein draufgängerisches Leben voller Alkohol, Drogen und Frauen. Als er nach einem Unfall im Krankenhaus landet, eröffnen ihm die Ärzte, dass er HIV-positiv ist und nicht mehr lange zu leben hat. Daraufhin schaut er sich nach alternativen Mitteln um. Fündig wird er jenseits der Grenze in Mexiko, wo Medikamente erhältlich sind, die in den USA nicht verkauft werden dürfen. Woodroof beginnt die Arzneien über die Grenze zu schmuggeln und lässt sich dafür auf eine Partnerschaft mit der Transsexuellen Rayon (Jared Leto) ein.

Sie gründen den „Dallas Buyers Club“, dessen Mitglieder gegen eine Monatsgebühr mit den Medikamenten versorgt werden. Ihr lukratives Geschäft zieht jedoch schon schnell die Aufmerksamkeit der Behörden auf sich. Doch aus den Geschäftemachern Ron und Rayon werden Überzeugungstäter: Gemeinsam mit der Ärztin Eve Saks (Jennifer Garner) setzen sie sich nun offensiv für die Rechte Aids-Kranker und den freien Zugang zu Medikamenten ein.
USA 2014, ab 12 Jahre, 117 Minuten
Regie: Jean-Marc Vallée
Darsteller: McConaughey, Jennifer Garner, Jared Leto

Rudi Zapf & Freunde

Samstag, 09. Dezember 2017

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Stimmungsvolle Weihnachtsmusik muss schwungvoll nicht ausschließen. An diesem Abend können die Besucher ihr musikalisches Weihnachtswunder erleben.

Das Programm von Rudi Zapf (Pedalhackbrett, Knopfakkordeon und Vibrandoneon) und seinen Freunden, Sunny Howard (Violine), Ingrid Westermeier (Gitarre) und Ludwig Klöckner (Kontrabass) steckt voller Überraschungen und ist musikalisch grenzenlos.

Internationale Folkmusik, winterlich klassische Musik, aber auch jazzige Klänge und mitreißende Improvisationen bilden eine Konzertreise, die auf ganz unkonventionelle Art und Weise Vorfreude auf Weihnachten aufkommen lässt.

Eintritt: 20,00 €, erm. 18,00 €

Maxi Schafroth "Faszination Bayern"

Sonntag, 10. Dezember 2017, Einlass 19.00 Uhr Beginn 20.00 Uhr

Maxi Schafroth setzt noch eins drauf. „Faszination Bayern“ heißt sein neues Programm und führt seine bizarre Beobachtungsreise fort, heraus aus dem 78 Seelendorf Stephansried, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München.

Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth kennt sich aus und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein.

Natürlich spielt Maxi Schafroth dieses absolute Heimspiel zusammen mit seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk.

Eintritt: 22,00 €, erm. 20,00 €

Fahr ma obi am Wasser

 

Dienstag, 19. Dezember

Eintritt: 6,00 €, erm. 5,00 €

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass + und Gastronomie: 18.30 Uhr

Von den Alpen nach München. Auf den Spuren der Flößer durch das Oberland.
Stimmungsvolle Naturaufnahmen, Animationen traditioneller Lüftlmalerei, schwarz-weiß-Rückblenden sowie symphonische Filmmusik: „Fahr ma obi am Wasser“ ist großes Kino! Der Film lässt das archaische Handwerk der Flößerei auf der Isar und auf seinem wichtigsten Nebenfluss Loisach lebendig werden und zeigt, welche Bedeutung die Flößer aus dem bayerischen Oberland seit dem Mittelalter für München und Bayern hatten.

Mit einer historischen Floßfahrt, präzise eingesetzten Luftaufnahmen und authentischen Protagonisten zeichnet Regisseur Walter Steffen ein spannendes und aktuelles kulturhistorisches Portrait dieser Region und präsentiert einen Film mit Kultpotenzial.

Deutschland 2017, ab 0 Jahren, 95 Minuten, Dokumentarfilm.
Regie: Walter Steffen.

Counter