Duplex Dampfsäg Sontheim - Aktuell

Kino

Vier gegen die Bank

 

Dienstag, 16. Mai

Eintritt: 6,00 €, erm. 5,00 €

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass + und Gastronomie: 18.30 Uhr

Boxer Chris (Til Schweiger), der abgehalfterte Schauspieler Peter (Jan Josef Liefers) und der exzentrische Werbespezialist Max (Matthias Schweighöfer) haben lange gespart – für ihren Lebenstraum, für die Altersvorsorge: für die Zukunft! Zu dumm nur, dass Bankdirektor Schumacher ausgerechnet ihre drei Investmentkonten böswillig in den Totalverlust rasseln lässt, um so den neurotischen Anlageberater Tobias (Michael Bully Herbig) loszuwerden. Doch die Pechvögel wollen sich nicht so einfach abwimmeln lassen. Stattdessen schließen sich die drei dem ebenfalls mittellosen Tobias an. Zusammen wollen sie die Bank, die sie betrogen hat, ausrauben und ihr Geld zurückholen.

Deutschland 2016, ab 12 Jahren, 96 Minuten.
Regie: Wolfgang Petersen
Darsteller: Til Schweiger, Jan Josef Liefers, Matthias Schweighöfer, Michael Bully Herbig, Alexandra Maria Lara.

Bayern 2 Radio live

Bayern 2 Radio

Zündfunk-Stammtisch live aus der Dampfsäg

Samstag, 27. Mai 2017, Einlass 16.30 Uhr Beginn 17.30 Uhr

Andreas HofmeirWir müssen reden!
Der Zündfunk-Stammtisch zur Wahl

Beginn 17:30
Der ZÜNDFUNK (Bayern2) lädt zusammen mit der Nemetschek-Stiftung zum Stammtisch vor der Bundestagswahl ein. Alte, Junge, Rechte, Linke, Arme, Reiche: das Land muss wieder mehr miteinander reden. Das politische speed-dating in der Dampfsäg ist die einmalige Möglichkeit, ganz direkt mit ganz unterschiedlichen Politikern zu reden. Kein Podium, keine Wortmeldung, kein Briefwechsel - einfach gemeinsam an einem Tisch diskutieren. Nach jeweils 15 Minuten in kleiner Runde werden Gesprächsthema und Gesprächspartner gewechselt. Interessierte sind herzlich willkommen! Einfach kommen und mitreden.


Zündfunk live-Sendung „Landpartie“
19:05 bis 20:00, live auf Bayern2

Nach der großen Stammtischrunde geht es direkt weiter mit der Zündfunk-live-Sendung „Landpartie“ aus der Dampfsäg. Moderator Achim Sechzig Bogdahn stellt dabei sowohl das Stammtisch-Projekt vor als auch die Geschichte der Dampfsäg und spannende Projekte und Menschen aus der Region. Gäste und Zuschauer sind herzlich willkommen!

Philip bradeschLive-Musik kommt unter anderem von Will Michl:  ist ein bayerischer Liedermacher und ein Münchner Original. Er gilt als Trendsetter und Urheber des Musikgenres Bayerischer Blues.
Florian Simbeck:  deutscher Schauspieler und Comedian. Bekannt wurde er durch die von ihm verkörperte Figur Stefan Lust als Partner von John Friedmann in dem Comedyduo Erkan und Stefan. Seit 2012 wirkt er in der bayerischen Sketch-Show "Die Komiker".
Philip Bradatsch: Sänger und Songschreiber, virtuoser Gitarrenspieler, Wortschmied und Liederhauer, Lautmaler.  Er erfindet Erinnerungen, spielt mit den Wahrheiten, wundert sich, wo das alles hinführen soll und wünscht sich keine Antworten. Philip Bradatsch erschafft kleine Welten aus Worten und Geräuschen, und wer mitwill, muss die Karten auf den Tisch legen. Philip Bradatsch wirft alles in die Waagschale, dreht sich nicht um, vor allem nicht um sich selbst, und bleibt sich im Wandel treu.

Der Eintritt ist frei!

Kino

Thank You For
Calling

 

Dienstag, 30. Mai 2017

Eintritt: 6,00 €, erm. 5,00 €

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass + und Gastronomie: 18.30 Uhr

Der Handymarkt boomt. Im Zeitalter der Kommunikation ist das Mobiltelefon zum unverzichtbaren Bestandteil im Leben der meisten Menschen geworden. Die Stimmen, die anfangs wegen Strahlung und einem möglichen Gesundheitsrisiko aufkamen, sind längst wieder verstummt und kaum jemand glaubt noch daran, dass die Nutzung der tragbaren Telefone ernsthafte Schäden nach sich zieht.
Klaus Scheidsteger ist jedoch anderer Meinung. Er macht sich in Thank You For Calling (der Titel ist nicht von ungefähr eine Anlehnung an „Thank You for Smoking“) auf die Suche nach Stimmen, die noch immer davon überzeugt sind, dass Smartphones, iPhones und Co. eine krebserregende Wirkung haben. Er interviewt Forscher und andere Experten und zeigt auf, dass die Mobilfunkindustrie viel Mühe darin investiert, ihren Markt durch Informationen zur Schädlichkeit ihrer Geräte nicht zusammenbrechen zu lassen. (ES)

Nach dem Film: Publikumsgespräch und Möglichkeit, mit Experten über Strahlung, Schutzmaßnahmen und individuelle Fragen zu sprechen.


Österreich/Deutschland, ab 0 Jahre, 88 Minuten, Dokumentation
Regie: Klaus Scheidsteger

Wochenmarkt und Kasperle und Blues Session

Aloa, die Kasperlebühne der Freien Spielstube Immenstadt spielt ihr neuestes Stück:

"Kasperle in der Bäckerstube"

Donnerstag, 01. Juni 2017
16.00 Uhr und 17.00 Uhr

Eintritt 4,- €

 

Verbinden Sie das Kasperle Erlebnis Ihrer Kinder mit einem entspannten Besuch auf dem Dampfsäg Wochemarkt!

Jeden Donnerstag von 16.00 - 19.15 Uhr:

Wochenmarkt in der Dampfsäg

Wochenmarkt Aussteller

Jeden Donnerstag können Sie im gemütlichen und familiären Ambiente der Dampfsäg einkaufen, die frisch zubereiteten Speisen aus der Dampfsägküche genießen und sich in der Halle oder im Biergarten mit Freunden treffen.

Den Kindern bieten die Dampfsäg und ihr weitläufiges Gelände mit Spielplatz und Tischkicker viel Platz zum Spielen. Auch zwei Esel schauen neugierig über den Zaun.
Das regionale und biologische Wochenmarktangebot umfasst: Bioland-Fleisch, Allgäuer Käse, Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, GEPA Schokolade, frisches Brot, Bioeier aus Freilandhaltung, Nudeln, Oliven, mediterrane Spezialitäten, Beerenweine.
Während des Wochenmarktes bietet die Dampfsäg warmes Essen, Getränke, einen gemütlichen Biergarten, Kinderspielplatz und Boulebahn.

 

Dampfsäg Blues SessionUnd am Abend gibt es die:

Blues Session

Donnerstag, 01. Juni 2017
ab 20.00 Uhr

Blues zum Mitmachen und Miterleben.

Club-Athmosphäre in der Dampfsäg. Kein Programm das von einer Band geboten wird. Sondern Musiker auf der Bühne, die spontan und improvisiert den Abend gestalten. Blues zum Mitmachen und Mitgeniesen. Genießen Sie einen garantiert einzigartigen Abend in der Dampfsäg.

Kontakt zum Organisator Klaus Sachsenmaier gibt es über Facebook: Blues Session auf Facebook

Dampfsäg Blues Session auf facebook

 

Wettbewerb

Internationaler Kammerchorwettbewerb Marktoberdorf

Sonntag, 04. Juni 2017,

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 UhrWettbewerb

Alle zwei Jahre treffen sich herausragende Chöre beim „Internationalen Kammerchor-Wettbewerb“ in Marktoberdorf. 15 Ensembles aus elf verschiedenen Ländern kommen hierfür ins Allgäu. Neben der Kategorie „Gemischte Chöre“ kommt in diesem Jahr erstmals „Populäre Chormusik“ hinzu, um den Wettbewerb für moderne Musik zu öffnen. Dabei treten viele der angereisten Gruppen traditionellerweise auch in Kirchen und Sälen der Region auf.

Nach Sontheim kommen dafür der Detmolder Chor „Pop-Up“, ein rund 30-köpfiges Ensemble der Hochschule für Musik, das Pop-Titel, Jazz, aber auch Foklore im Repertoire hat.

Außerdem werden die „Jazz‘elles“ aus Lyon singen, ein reiner Frauenchor, unter der Leitung von Jean-Claude Wilkens die – wie der Name schon sagt – viel Jazzmusik mitbringen werden.

Der Dritte im Bunde ist der Kammerchor „Megaron“ aus Slowenien, der viele klassische Kompositionen singt, aber auch vor moderner Chormusik nicht zurückschreckt.

Videoclips finden Sie unter Konzerte

Eintritt: 24,00 €, erm.: 12,00 €

Martin Kälberer solo


Mittwoch, 28. Juni 2017

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

3er

 

 

Das erfolgreiche Duo Schmidbauer und Kälberer geht in diesem Jahr einmal getrennte Wege. Dabei wird der begnadete Instrumentalist Martin Kälberer auf seiner Solo-Tour trotzdem nicht ganz allein auf der Bühne stehen. Mit dabei sind in der Dampfsäg seine vielen Metallinstrumente wie Hang, Gubal, Halo und Gongs auf denen der Künstler seine berührenden Klänge produziert. Aber auch das Waterphone und die singende Säge hat der Musiker im Gepäck. Das Gegenstück dazu wird an diesem Abend das Klavier sein.

In seinem Live-Programm „Morgenland“ wird Martin Kälberer diese beiden Gegenpositionen gekonnt zusammenführen. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Der Multiinstrumentalist beherrscht ungefähr 200 Instrumente. Die Musik, die er damit macht, ist von unglaublicher Schönheit.“

Eintritt: 22,00 €, erm.: 20,00 €

Counter